Allgemeines
Fenster sind die Schwachstelle aller Häuser und Wohnungen. Wenn Fenster nicht gesichert sind, haben Einbrecher es meist leicht. Deshalb ist der Einbruchschutz Fenster ein wichtiges Thema.

Verhaltensregeln
Fenster sollten bei Abwesenheit niemals angekippt oder gar offen bleiben. Wichtig ist auch, dass keine Gegenstände außerhalb des Hauses offen liegen. Eine Leiter die am Haus lehnt, kann von einem Einbrecher leicht zur Hilfe beim Einbruch in ein höheres Stockwerk benutzt werden. Werkzeuge können beim Aufhebeln oder Einschlagen des Fensters helfen.

Wie können Fenster nachgerüstet werden?
Für jeden Fall muss individuell entschieden werden, welche Möglichkeit der Nachrüstung am effektivsten ist. Es gibt mechanische und elektronische Sicherungen.
Mechanische Sicherungen
Für ältere Fenster ist das Stangenschloss eine gute Variante. Dieses wird nachträglich auf den Flügel und Rahmen des Fensters montiert und verhindert damit das Aufhebeln.
Außerdem gibt es die Möglichkeit ein Fensterzusatzschloss zu montieren.
Eine gute Möglichkeit dann noch die Scheibe des Fensters zu schützen ist die Sicherheitsfolie, welche nachträglich von innen an der Scheibe angebracht wird.
Elektronische Sicherungen
Als elektronische Sicherung gibt es die Einbruchmeldeanlage. Diese entdeckt mittels Sensoren den Einbrecher und verscheucht ihn mit einem internen Alarm oder informiert lautlos den Sicherheitsdienst.