Der Einrichtung des Eigenheims sind heutzutage kaum mehr Grenzen gesetzt. Ganz nach dem Motto „Gegensätze ziehen sich an“ ist es nicht unüblich, hochmodernes Design mit traditioneller Optik – also Altes mit Neuem – zu kombinieren. Die Kunst liegt darin, diese beiden Gegensätze ganz harmonisch miteinander zu verbinden, sodass ein modernes, zeitloses und frisches, aber auch ein wohnliches Ambiente entsteht. Dies gelingt vor allem durch die Kombination von geometrischen Strukturen von Fliesen mit verspielten Elementen aus Holz. Im Zuge dieses Trends werden auch verschiedene Farben, die gegensätzlicher nicht sein könnten, miteinander verbunden: schlichtes Weiß, modernes Anthrazit, kräftiges Violett und gemütliches Hellbraun. Alles ist erlaubt, solange es den persönlichen Vorstellungen und Wünschen entspricht.

Fliesen tragen zum Ambiente im eigenen Heim einen ganz großen Teil bei. In den meisten Wohnungen sind sie nicht mehr wegzudenken. Zum einen eignen sich Fliesen ausgezeichnet als Bodenbelag. Besonders in Wohnräumen, in denen eine Fußbodenheizung installiert ist, leisten Fliesen – anders als andere Bodenbeläge – einen ausgezeichneten Dienst als guter Wärmeleiter. Zum anderen sind sie äußerst robust, pflegeleicht und problemlos zu reinigen – also ideal auch für Allergiker. Doch auch in der Optik stehen sie anderen Bodenbelägen in nichts nach. Bodenfliesen gibt es in unzähligen geometrischen Formen und Farben – ob mit glatter oder strukturierter Oberfläche. Je nach Art der Fliesen verändert sich die ganze Atmosphäre im Raum. Fliesen in Natursteinoptik verleihen einem Raum ein gemütliches und rustikales Ambiente und Harmonie, während glatte und einfarbige Fliesen eher ein modernes, edles Flair erschaffen. Ein schöner Fliesenboden in Natursteinoptik ergänzt durch antike, massive Holzmöbel schafft ein gemütliches Heim, in dem sich jeder gleich wohlfühlt. Wer es gerne exklusiver und moderner mag, setzt auf geometrische Formen und kombiniert glatte, einfarbige Fliesen mit schlichten Möbeln. Doch wie gesagt sind der Fantasie bei der Einrichtung keine Grenzen gesetzt, sodass man auch schlichte, moderne Fliesen mit rustikalen Möbeln kombinieren kann. Viele Leute greifen mittlerweile auf Fliesen in Holzoptik zurück, da sie sich kaum von echtem Laminat unterscheiden lassen und somit viel Gemütlichkeit in den Raum bringen, jedoch weitaus pflegeleichter sind.

Die meisten Leute verbinden eine Fliese immer mit einer Bodenfliese, aber gerade in der Küche oder dem Bad kommen in der Regel auch Wandfliesen zum Einsatz, denn sie können den dauernden Belastungen wie Wasserdampf und Spritzwasser standhalten und sind –  wie auch Bodenfliesen – einfach zu reinigen. Weiterhin sind Fliesenspiegel an den Wänden vielmehr ein wahrer Hingucker. Mit tollen Wandfliesen können ganz eigene Akzente gesetzt und der eigenen Wohnung eine ganz besondere Note verliehen werden. Ganz leicht können Teilstücke der Wand durch Muster- Dekorfliesen aufgewertet werden – ob mit großen, schlichten Fliesen oder lebhaften, bunten Fliesen in Mosaik-Optik. Es gibt auch hier keine Vorgaben, wie man Wandfliesen kombinieren kann und sollte.

Fliesen bestimmen das Wohnambiente und können wild (miteinander) kombiniert werden – getreu dem Motto „Gegensätze ziehen sich an“. Darüber hinaus sind sie so robust, dass sie nicht nur im Eigenheim verwendet werden können, sondern auch Terrassen, Balkone oder Einfahrten verschönern können. Fliesen sind praktisch, schön und zeitlos. Fliesen sind ein wahrer Allrounder.